Pauschalen
Diese Website verwendet Cookies, um die Benutzererfahrung zu verbessern.
Mehr Infos finden Sie hier!

HERZLICH WILLKOMMEN

im

**** SUPERIOR HOTEL SALNERHOF

Saunen & Dampfbäder im Wellnesshotel in Ischgl

Entspannung für Körper, Geist & Seele

"Salnerhof - Land des Lächelns" - der Spa und Wellnessbereich widmet sich ganzheitlich der Natur und ihren Heilkräften.

Spüren Sie die wohltuende Wärme mit allen Sinnen! Erleben Sie das belebende Zusammenspiel von Hitze und Kälte, Wasser und Dampf, Duftnoten und Farbklängen. Treten Sie ein in dieses faszinierende Reich für Stunden angenehmster Ruhe, Entspannung und Erholung. Aus natürlichen Substanzen wie Salz, Steinöl, Alpenkräuter und Mineralien wurde ein neu inszeniertes Spa-Erlebnis geschaffen, das neben seiner entspannenden Wirkung auch nachweislich gesundheitliche Erfolge erzielt.

Tiroler Schwitzstube

Stubensauna - Finnische Sauna mit Holztäfelung und wohltuenden Bergkristallen von der kanadischen Rotzeder, dem „Lebensbaum“ der Indianer.

 

Temperatur: 85 °C - 90 °C
Feuchtigkeit: 15 %

 

Entschlackende Wirkung auf den ganzen Körper, stärkt das Immunsystem und kurbelt den Stoffwechsel an.
Naturaromenaufgüsse regen Ihren Kreislauf an, unterstützen den Entschlackungsprozess und pflegen gleichzeitig Haut und Atmungsorgane.

Laconium mit Brunnen

Schon die alten Römer wussten was wirklich gut tut. Die altrömische Steinsauna - die alten Römer nannten es  "Laconium" - ist mit rund 75 °C sanfter als eine finnische Sauna.

 

Temperatur: bis 75 °C
Luftfeuchtigkeit: 40% - 60%

 

Die langsame Erwärmung, die sich von der Strahlungswärme der Wände und Bänke ergibt, leitet die Entschlackung und Entgiftung des Körpers harmonisch ein.
Nach ca. 20 Minuten fangen Sie intensiv an zu schwitzen und Sie sollten einen Körperaufguss mit dem montierten Kneippschlauch vornehmen. Ihr Kreislauf kommt dabei so richtig in Schwung. Diesen Vorgang sollten Sie mindestens ein weiteres Mal wiederholen, sodass Sie sich insgesamt etwa 40 bis 45 Minuten in diesem Bad aufhalten.

Tepidarium mit Gebirgswasser Brunnen

Milde Wärme in den Tiroler Bergen. Das wohl berühmteste Bad der Antike wurde von den Römern Tepidarium ("mild Wärmende") genannt.

Temperatur: bis 38 °C
Luftfeuchtigkeit: 40% - 60%


Bei ca. 38 °C wird in diesem Gesundheitsbad, durch Strahlungswärme von den Wänden ohne Erhitzung der Luft, ein künstliches Fieber erzeugt. Dieser Temperaturbereich schafft die optimale Voraussetzung für die Entlastung und den Aufbau des Immunsystems. Bleiben Sie beliebig lange im Tepidarium. Sie stärken und mobilisieren dabei Ihre Abwehrstoffe. Es muss nicht immer „heiß hergehen"...
Gerade die moderaten Schwitzbäder erfreuen sich großer Beliebtheit. Der niedrige Temperaturbereich macht sie angenehm und leichter verträglich als ihre „großen Brüder". Dennoch punkten sie mit großer Wirkung auf Ihr Wohlbefinden.

Salz Sole Grotte

Mit neutralisierendem Eukalyptus. Im Tepidarium erfahren Sie das effiziente Zusammenspiel von Wärme, Luftfeuchtigkeit und Salz vom Toten Meer.

Temperatur:
42 °C
Feuchtigkeit: 30%

Umhüllt von Eukalyptus, trägt das angereicherte Salzwasser zu neuen Ufern des Wohlbefindens bei. In regelmäßigen Intervallen werden feinst gelöste Meersalzsole zerstäubt. Durch die Beigabe von reinen ätherischen Eukalyptus- und Minzeauszügen wird ein zusätzlicher Reinigungs- und Pflegeeffekt des gesamten Atembereiches erzielt.

Durch die Kombination mit der Strahlungswärme der Kabine entsteht ein erhöhter Partialdruck und somit ein Bioklima, welches einem Aufenthalt am Meer entspricht.
Eine Wohltat für den gesamten Atembereich!

Kneipp-Rondell

Das eiskalte Wasser erfrischt den Körper!

Das Kneipp-Rondell bietet ein Wechselbad an Temperaturreizen, das den Stoffwechsel zu höherer Leistung animiert und der Durchblutung einen enormen Frische-Schub gibt.

"Alles was wir brauchen, um gesund zu bleiben, hat uns die Natur reichlich geschenkt."

Sebastian Kneipp (17.05.1821 - 17.06.1897) hat im 19. Jahrhundert die Naturheilkunde revolutioniert. Nachdem er seine schwere - damals nochmals unheilbar geltende - Tuberkulose durch kurze Bäder in der kalten Donau selbst kurierte, begann er, sich intensiver mit der gesundheitsfördernden Kraft des Wassers und der heilenden Wirkung ausgesuchter Pflanzen zu beschäftigen.

Blüten Aroma Dampfbad

Angenehme Dämpfe beruhigen Körper, Geist und Seele!


Temperatur: 42 °C


Die hervorragenden Eigenschaften von Blüten für den menschlichen Körper sind uns spätestens seit der Bachblütentherapie bewusst geworden. Im Blütendampfbad werden Blütenextrakte mit mildem Inhalationsdampf in den Raum eingeblasen und sorgen für ein Wohlempfinden der ganz besonderen Art. Die milden Dämpfe wirken in Kombination mit einem Körperaufguss aktivierend auf den Kreislauf und pflegen nebenbei die Haut.

Die Kombination von hoher Luftfeuchtigkeit und wertvollen ätherischen Duftlösungen ist seit jeher bestens geeignet zur positiven Beeinflussung des Atmungsapparates. Aus dem Osmanischen Reich kam mit dem Hamam die Tradition der Dampfbäder in unsere Breiten. Vor allem die gute Verträglichkeit der Kombination von hoher Luftfeuchtigkeit und Strahlungswärme von etwa 42 °C macht das Dampfbad so beliebt.

Eisbrunnen mit Flockeneis

Die Erfrischung für den Körper!

Im Anschluss an einen wohltuenden Saunagang gibt es wohl nichts Besser als eine Abkühlung bei unserem Eisbären. Anregend für Kreislauf und Körper.


Sie reiben Ihren erhitzten Körper mit dem kalten Eis ab und genießen dabei ein herrlich belebendes Prickeln auf der Haut. Dieses einmalige Erfrischungserlebnis wirkt außerdem hautstraffend und herzbelebend und kann beliebig oft wiederholt werden.

 

 

Duscherlebnis der besonderen Art

Kombinieren Sie die Hitze Behandlungen mit speziellen Erlebnisduschen:

  • Kalter Gewitterregen  [kalt aber erfrischend]
  • Kopfdusche  [angenehmer Wasserstrahl]
  • Ganzkörpermassage   [ seitliche Massagedüsen massieren & vitalisieren]
  • Kneippschlauch
  • Sprühregen
  • Tropenregen
Schnell-Anfrage