keyboard_arrow_down

Wanderurlaub in Ischgl

Sommerurlaub in
Hotel Salnerhof Ischgl

Sommerzeit ist Urlaubszeit! Wer keinen Sommerurlaub von der Stange will, ist in Ischgl im Paznaun an der richtigen Adresse. Genauer gesagt: In und rund um Ischgl können sich Wanderliebhaber auf faszinierende Wandertouren durch die Silvretta-, Samnaun- und Verwallgruppe freuen. Es ist kaum verwunderlich, dass die Region um den Salnerhof als Wandermekka gilt. Ischgl ist wohl der beste Ausgangspunkt für Wanderungen in die Tiroler und Schweizer Bergwelt. Auf Sie warten mehr als 1.000 Kilometer Wanderwege, die für jeden Geschmack das richtige Erlebnis bieten: vom Aktivsportler über Familien und Genießer bis hin zu Hüttenfans. Kristallklare Bergseen, wild rauschende Wasserfälle und Gebirgsbäche sowie Stauseen und Gletscher sorgen für den Wow-Moment auf beinahe jeder Wander Tour in Ischgl durch die Alpen. Sie werden bald feststellen: Die Silvretta Arena hält nicht nur im Winter die bezaubernsten Urlaubsüberraschungen für Sie bereit, sondern ist auch Ideal für Ihren Wanderurlaub in Ischgl!

  • Das Hotel Salnerhof der ideale Begleiter für den Wanderurlaub in Ischgl
    keyboard_arrow_right
    • Sportlerfrühstück sowie kulinarische Rundumbetreuung auf höchstem Niveau
    • Wellnessprogramm für beanspruchte Muskeln
    • Erholungseffekt in gemütlich-alpiner Wohnkultur
    • Hauseigener geprüfter Wanderführer
    • Im Rahmen des Wochenprogramms geführte Touren (nachfolgend einige Touren)
    • Auf Wunsch Tourenbesprechung am Abend vorher
    • Kauf und Verleih von Wanderutensilien bei unserem Vertragspartner
    • auf Anfrage: hauseigener Wanderbusservice
  • Die Region, der ideale Ort für den Wanderurlaub im Hotel Salnerhof
    keyboard_arrow_right
    • Einen Fuß vor den anderen.
    • Ein imposanter Gipfel nach dem anderen.
    • Eine sattgrüne Wiese nach der anderen.
    • Wer in Ischgl im Paznaun wandert, darf sich wirklich glücklich schätzen. Schließlich hat beinahe keine andere Region in den Tiroler Alpen für Wanderer so viel zu bieten. 
    • Wanderrouten, soweit das Auge reicht
    • Bergbahnen erleichtern den Aufstieg (Premium Silvrettacard)
    • Wanderbusse erleichtern das Weiterkommen oder Nachhausekommen
    • Schwimmbäder und Seen geben eine kurze Erfrischung (Premium Silvrettacard)
  • Idalp - Paznauner Thaya
    keyboard_arrow_right

    Unser Weg führt uns zur Silvretta Bahn und wir fahren auf die 2320 m gelegene Idalp. Von dort wandern wir über blühende Almwiesen ins Höllkar um dann gleich wieder Richtung Sassgalun aufzusteigen. Sanft absteigend erreichen wir dann die Paznauner Thaya wo wir einkehren können. Nach einer kleinen Pause führt uns der Weg im Fimbatal zum Pardatscher und Schwarzwassersee und zurück zur Mittelstation. Wir fahren mit der Gondel retour oder wählen den Abstieg über den Erlebnisweg mit der Hängebrücke Bärenfalle und Walk of Lyrics der uns nach 40 Minuten bis zu unserem Hotel führt.

    Nicht vergessen: 
    Bergschuhe bzw. gute Wanderschuhe, Essen und Trinken, Mund Nasen-Schutz, Geld zum Einkehren (falls geplant) je nach Witterung: Sonnenschutz (Creme, Käppi oder Tuch) oder Regenschutz, Silvrettacard (bei Bedarf)

    Es freut sich auf Sie Eure Wanderführerin Doris

  • Zeinisjoch - Verbellaalpe - Wiegensee
    keyboard_arrow_right

    Wir fahren mit unserem Hotelshuttle (alternativ Wanderbus) zum Zeinisjoch. Von dort wandern wir gemütlich zur Verbellaalpe und dann führt uns ein aussichtsreicher Wanderweg zum Wiegensee. Der Wiegensee ist ein Moorsee und Europaschutzgebiet der schon auf Vorarlberger Seite liegt, unterhalb der Versailspitze. Am Rückweg haben wir die Gelegenheit auf der Verbellaalpe beim Hüttenwirt Raimund einzukehren oder uns am Zeinissjoch auf der schönen Terrasse einen Kaffee zu gönnen

    Nicht vergessen:
    Bergschuhe bzw. gute Wanderschuhe, Essen und Trinken, Mund Nasen-Schutz, Geld zum Einkehren (falls geplant) je nach Witterung: Sonnenschutz (Creme, Käppi oder Tuch) oder Regenschutz, Silvrettacard (bei Bedarf)

    Es freut sich auf Sie Ihre Tiroler Bergwanderführerin Doris

  • Gipfelwanderung zur Breitspitze
    keyboard_arrow_right

    Wir fahren mit unserem Hotelshuttle nach Wirl von wo aus wir mit der Alpjochbahn die ersten Höhenmeter überwinden danach wandern wir in einem gemütlichen auf und ab bis zur Breitspitze (Gipfelkreuz) wo uns eine atemberaubende Aussicht auf die Stauseen, ins Montafon, auf die Verwall- und die Silvrettagruppe mit einigen 3000-ern erwartet. Zurück steigen wir ab zum Kopsstausee und wandern über die Staumauer zum Zeinisjoch wo wir wieder abgeholt werden

    Nicht vergessen:
    Bergschuhe bzw. gute Wanderschuhe, Essen und Trinken, Mund Nasen-Schutz, Geld zum Einkehren (falls geplant) je nach Witterung: Sonnenschutz (Creme, Käppi oder Tuch) oder Regenschutz, evtl. warme Jacke bzw. Kleidung Silvrettacard (bei Bedarf)

    Es freut sich auf Sie Ihre Tiroler Bergwanderführerin Doris

  • Galtür - Jamtal - Scheibenalm
    keyboard_arrow_right

    Wir wandern von Galtür aus ins wunderschöne Jamtal, immer im Blickfeld der Jamtalgletscher. Unser Ziel ist die Scheibenalm, wo wir selbstgemachten Käse in verschiedenen Sorten, Speck, Würste und Kuchen, alles aus hauseigener Produktion, verkosten und auch kaufen können. Retour gleicher Weg

    Nicht vergessen:
    Bergschuhe bzw. gute Wanderschuhe, Essen und Trinken, Mund Nasen-Schutz, Geld zum Einkehren (falls geplant) je nach Witterung: Sonnenschutz (Creme, Käppi oder Tuch) oder Regenschutz, Silvrettacard (bei Bedarf)

    Es freut sich auf Sie Ihre Tiroler Bergwanderführerin Doris

  • Flimjoch - Greitspitze - Höllkar - Idalpe
    keyboard_arrow_right

    Wir fahren mit der Silvrettabahn auf die Idalpe (2320 m) dann legen wir noch ca. 400 hm mit der Flimjochbahn zurück. Wir wandern übers Idjoch zur Greitspitze (Stammgästekreuz 2872 m) von wo wir eine atemberaubende Sicht in die Silvretta- und Verwallgruppe genießen können. Der Abstieg führt ins Höllkar bis zur Talstation „Lange Wand“ wo wir dann leicht ansteigend wieder die Idalpe erreichen und von dort wieder gemütlich mit der Bahn ins Tal fahren

    Nicht vergessen:
    Bergschuhe bzw. gute Wanderschuhe, Essen und Trinken, Mund Nasen-Schutz, Geld zum Einkehren (falls geplant) je nach Witterung: Sonnenschutz (Creme, Käppi oder Tuch) oder Regenschutz, evtl. warme Jacke bzw. Kleidung Silvrettacard (bei Bedarf)

    Es freut sich auf Sie Ihre geprüfte Tiroler Bergsportwanderführerin Doris

  • Berglisee - Lareinalm - Mathon
    keyboard_arrow_right

    Unser Hotelshuttle bringt uns nach Mathon und gleich ein Stück den Berg hinauf. Das letzte Stück zum See führt uns ca. 40 min zu Fuß durch Wälder und vorbei an Almwiesen wie aus dem Bilderbuch. Dieser kleine Bergsee ist ein Naturjuwel umgeben von beeindruckenden Berggipfeln. Der Abstieg führt über einen schmalen Pfad – teilweise steil – bergab zur Larainalm, wo wir uns stärken können, um dann die letzten Höhenmeter bis zur Waldkapelle abzusteigen. Von dort treten wir mit unserem Shuttle wieder den Heimweg an.

    Nicht vergessen:
    Bergschuhe bzw. gute Wanderschuhe, Essen und Trinken, Mund Nasen-Schutz, Geld zum Einkehren (falls geplant) je nach Witterung: Sonnenschutz (Creme, Käppi oder Tuch) oder Regenschutz, Silvrettacard (bei Bedarf)

    Es freut sich auf Sie Ihre geprüfte Tiroler Bergsportwanderführerin Doris

  • Galtür - Sonnenkogel - Friedrichshafenerhütte - Mathon
    keyboard_arrow_right

    Wir lassen uns von unserem Hotelbus nach Galtür bringen, von wo aus wir unsere Tour zum Sonnenkogel starten. Wir haben eine herrliche Aussicht auf die Galtürer Hausberge - Gorfen- und Ballunspitze - bis weit hinein ins Jamtal zum Jamtalgletscher. Wir folgen dem 1000 Höhenmeter Weg bis zur Friedrichshafenerhütte. Nach einer Rast und Stärkung steigen wir ab nach Mathon wo wir wieder abgeholt werden

    Nicht vergessen:
    Bergschuhe bzw. gute Wanderschuhe, Essen und Trinken, Mund Nasen-Schutz, Geld zum Einkehren (falls geplant) je nach Witterung: Sonnenschutz (Creme, Käppi oder Tuch) oder Regenschutz, Silvrettacard (bei Bedarf)

    Es freut sich auf Sie Wanderführerin Doris

  • Schmugglerrunde ins Samnaun
    keyboard_arrow_right

    Durch eine beeindruckende Berglandschaft auf den Spuren flinker Schmuggler führt diese Wandertour von Ischgl nach Samnaun (Schweiz). Schon die Vorfahren, der Einwohner des Paznaun, gelangten über die Schmugglerpfade in die Schweiz.

    Heute führen auf Ihren Spuren wunderbare Ein-Tages-Wanderwege über die Grenzen zu den Eidgenossen. Um ein wenig Zeit zu sparen, fährt man dafür mit der Silvretta- und Flimjochbahn von Ischgl aus direkt aufs Flimjoch. Der restliche Weg wird zu Fuß zurückgelegt. Dabei bietet sich ein wunderbarer Rundblick in die umliegende Berggruppe des Samnaun-, Silvretta- und Verwallgebietes. Retour benützen wir die Schwebebahn Samnaun. 

    Leichter wird diese Tour, wenn wir einen Teil wandern oder bei unbeständigem Wetter die Bahnen und Lifte benützen.

    Nicht vergessen:
    Bergschuhe bzw. gute Wanderschuhe, Essen und Trinken, Mund Nasen-Schutz, Geld zum Einkehren (falls geplant) je nach Witterung: Sonnenschutz (Creme, Käppi oder Tuch) oder Regenschutz, evtl. warme Jacke bzw. Kleidung,  Silvrettacard

    Es freut sich auf Sie Wanderführerin Doris

  • Greitspitze - Furcola la Gronda - Heidelbergerhütte - Fimbatal
    keyboard_arrow_right

    Wir fahren mit den Bahnen bis zum Flimjoch und nehmen den Gratwanderweg bis zum Palinkopf, auf dem Weg liegt die 2871 m hohe Greitspitze, wer möchte kann mit mir den Gipfel erklimmen. Weiter geht’s durchs Furcola la Gronda und wir machen die Übersteigung zur Heidelbergerhütte ins Fimbatal. Nach einer Stärkung treten wir den Rückweg durchs Fimbatal vorbei an Eseln, Kühen, Pferden und Murmeltieren.

    Anforderung: konditionell anspruchsvoll

    Nicht vergessen:
    Bergschuhe bzw. gute Wanderschuhe, Essen und Trinken, Mund Nasen-Schutz, Geld zum Einkehren (falls geplant) je nach Witterung: Sonnenschutz (Creme, Käppi oder Tuch) oder Regenschutz, evt. warme Jacke bzw. Kleidung,  Silvrettacard

    Es freut sich auf Sie Wanderführerin Doris

  • Sonnenaufgangswanderung zum Sonnenkogel
    keyboard_arrow_right

    Wir fahren mit unserem Hotelshuttle nach Galtür und wandern auf schmalen Wiesenwegen auf eine kleine Bergkuppe oberhalb von Galtür – den Sonnenkogel. Von dort bewundern wir den beeindruckenden Sonnenaufgang über den Bergwiesen der Galtürer Hausberge. Mit dem Shuttle geht’s rechtzeitig, zum köstlichen Frühstück, zum Salnerhof zurück.

    Start: ca. 5.00 Uhr am Morgen (je nach Sonnenaufgangsstunde)

    Nicht vergessen:
    Bergschuhe bzw. gute Wanderschuhe, Mund Nasen-Schutz, warme Jacke bzw. Kleidung

    Es freut sich auf Sie Wanderführerin Doris

This website uses cookies to improve the user experience.
For more info click here!
ok